IPA - QV LAP Kanton Solothurn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lap Uebersicht
Zeitraum: 06. Februar bis 19. Mai 2017
Aufgabenstellung IPA
  • Lehrbetrieb wählt geeignete anspruchsvolle Produktivarbeit als Abschlussarbeit
  • Durchführung am betrieblichen Arbeitsplatz zwischen 36 und 120 (16-40*) Std.
  • Die Prüfungskandidat führen ein Arbeitsjournal
  • Beurteilung der Facharbeit (Abschlussarbeit) durch Fachvorgesetzte
  • Präsentation Experten und Fachvorgesetzte
  • Fachgespräch mit Experten
  • Qualitätssicherung der Beurteilung durch Experten

  • Handelt sich um eine Aufgabe mit praktischen Nutzen
  • Aufgabe aus normalem Spektrum des Arbeitsplatzes
  • Schwerpunkt in der Fachrichtung gemäss Reglement
  • Auftrag ist lösbar durch durchschnittlich qualifizierten Mitarbeiter
  • Einzelarbeit, selbständig lösbar. Bei Teamarbeit klare Zuteilung der Aufgaben
  • Endziel klar, überprüfbar
  • Lösungsweg erkennbar
  • Gängige Mittel und Methoden des entsprechenden Arbeitsplatzes Vertretbare Einarbeitung
  • Ist Serienarbeit enthalten? Wenn ja,  sind die Voraussetzungen erfüllt?
  • Fachvorgesetzte und Prüfungskandidat sind für die Prüfung vorbereitet.

* Produktionsmechaniker EFZ und Mechanikpraktiker EBA

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü