QV LAP Kanton Solothurn

Direkt zum Seiteninhalt
Aufschaltung der Erfolgreichen Frühestens ab Ende Woche 25

Qualifikationsverfahren (QV) / Abschlussprüfungen
Die beruflichen Qualifikationen werden nachgewiesen durch eine Gesamtprüfung, eine Verbindung von Teilprüfungen oder durch andere anerkannte Qualifikationsverfahren. Sie bewerten und gewichten die mündlichen, schriftlichen und praktischen Teile ausgewogen im Hinblick auf die Besonderheiten des entsprechenden Berufes und berücksichtigen bei Lehrverhältnissen die Erfahrungsnoten aus Schule und Praxis. Wer das Qualifikations- verfahren erfolgreich durchlaufen hat, erhält das eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) respektive das eidgenössische Berufsattest (EBA).
Qualifikationsverfahren der MEM Berufe

Im Ausbildungs- und Prüfungsreglement Ihres Berufes sind geregelt:
  • Angaben zu den Prüfungsfächern
  • Angaben zum Prüfungsstoff
  • Angaben zur Prüfungsdauer

An der Berufsfachschule werden am Ende des Semesters Zeugnisnoten erteilt.
Diese werden zum Teil für die LAP mitgerechnet. Massgebend ist das Ausbildungsreglement.

Die für Ihre Ausbildung verantwortliche Person im Lehrbetrieb muss Sie zur Prüfung anmelden
und Ihnen die für die Prüfung notwendige Zeit ohne Lohnabzug zur Verfügung stellen.

Prüfungsmaterial, Werkzeuge und Prüfungsgebühren übernimmt Ihr Lehrbetrieb.

Zurück zum Seiteninhalt